Beitragsbild Couscous-Salat mit afrikanischem Fisch in Kooperation mit GEFRO

Dorade vom Grill mit Couscous-Salat und Minz-Joghurt – die GEFRO Grill-Blogparade zur WM

(WERBUNG) Im Rahmen der GEFRO Blogparade haben wir heute eine afrikanisch gewürzte Dorade mit einem leckeren Couscous Salat für Euch gezaubert. Zusammen mit Westmünster BBQ, Grill-Blog.de und den Grillkameraden als weitere Teilnehmer, möchte GEFRO Euch zeigen, welche Möglichkeiten sie mit Ihrem Sortiment rund um das Grillset bieten können.

GEFRO #grillmitgefro Banner WM Rezepte

Nachdem ich mich ein wenig durchs Sortiment geklickt hatte, wusste ich, dass es diese tolle Kombi werden sollte. Der Salat und der Joghurt lassen sich hervorragend vorbereiten, und die Doradenfilets brauchen nur wenige Minuten auf dem Grill. Ziel war es, Euch ein Gericht zu zaubern, welches schnell zwischen den Spielen zubereitet werden kann, auch wenn es zum Elfmeterschießen kommt. Leider nicht mehr rechtzeitig für ein Spiel mit deutscher Beteiligung, aber so könnt Ihr Euch wenigstens voll und ganz auf das leckere Essen konzentrieren.

Zutaten für den Couscous-Salat

Nun aber zum Rezept für 4 Personen

Couscous nach Anleitung in der Brühe zubereiten und in eine große Schüssel geben. Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen und ca. 5-7 min in Salzwasser kochen. 
Danach mit dem Olivenöl in der Pfanne braten, mit der Africa Style Würzmischung würzen und zu dem Couscous geben.

Leckerer Blumenkohl

Die Möhren und die abgegossenen Kichererbsen ebenfalls dazu geben und unterrühren. Das Ganze am besten mit einer Gabel, damit der Couscous schön locker bleibt. Nach dem Abkühlen mit je ca. 1 TL von den Gewürzmischungen abschmecken.
Zu dem Zeitpunkt sollte der Couscous die Feuchtigkeit der anderen Zutaten weitestgehend aufgenommen haben, und die Gewürze verteilen sich gut. Man kann diese auch vorher in die Brühe geben, allerdings sollte man dann am Ende nochmal abschmecken, wenn alle Zutaten dazu gegeben wurden.

Für den Joghurt braucht Ihr:

Alle Zutaten miteinander vermischen und mit Salz und einer Prise Zucker abschmecken. Fertig 🙂 Der Joghurt darf gerne mindestens eine Stunde, aber auch länger stehen, damit er den Minzgeschmack annimmt.

Fisch Würzen mit GEFRO

Für die Dorade



Doradenfilets mit dem Saft der Limette übergiessen und mit dem Gewürzpfeffer und der Würzmischung würzen. Die Haut vorsichtig einschneiden. Danach kurz von der Fleischseite direkt angrillen und schnell auf die Hautseite drehen. Dann bei großer Hitze und geschlossenem Deckel ca. 3-4 Minuten weiter grillen. Wer keinen Grill mit Deckel hat, kann die Haut etwas tiefer einschneiden, so dass die Hitze besser in den Fisch gelangt und er dadurch schneller durchgart. Natürlich kann er so auch schneller trocken werden.
Zum Schluss alles auf einem Teller anrichten und fix zurück vor den Fernseher. Das Spiel geht weiter 😉

Dorade vom Grill mit Couscous-Salat und Minz-Joghurt - die GEFRO Grill-Blogparade zur WM

Wir hoffen, Ihr findet das Gericht genauso lecker wie wir. Habt Ihr schonmal Fisch gegrillt oder traut Ihr Euch da eher nicht ran? Was sind Eure Erfahrungen?

Die weiteren Rezepte der Grillparade

Schinken-Zwiebel-Baguette von Westmünsterland BBQ
Schweinefleischspieße mit Honig-Senf-Marinade und Paprika-Chili Würzmischung
von grill-blog.de

Schweinekoteletts Asia Style von den Grillkameraden

Als nächstes wird Westmünsterland BBQ die Blogparade mit einem weiteren Rezept abrunden. Ich bin schon sehr gespannt!

Über GEFRO

GEFRO ist eine Familienmanufaktur, die seit 1924 Suppen, Soßen und Würzen herstellt. Dabei werden ausschließlich ausgewählte und natürliche Rohstoffe von höchster Qualität verwendet. Alle Produkte sind vegetarisch, ohne Gentechnik und künstliche Aroma- und Süßstoffe. Außerdem verzichtet das Unternehmen auf Farb- und Konservierungsstoffe. Die Produkte sind zudem frei von gehärteten Fetten und fettarm.

4 Kommentare

  1. Pingback: Karamellisierte Koriander-Möhren für Tapas, Antipasti oder Salate | volkermampft

  2. Wir lieben die Dorade – doch auf dem Grill haben wir noch nie einen Fisch gemacht. Das nehme ich jeetzt mal zum Anlass, lieber Volker und plane einen Grillabend „ganz anders“… das wird bestimmt lecker, auch die Salate sind dann ja eher mediterran! Danke für diese Anregung, und viele Grüße, Sabine

    • volker.graubaum

      Hallo Sabine,

      freut mich, dass Dir das Rezept gefallen hat und wir dadurch eine schöne Anregung geben konnten.
      Schau doch gerne mal wieder rein.

      LG Volker

  3. Pingback: Grillbekenntnisse unserer BBQ-Blogger: So lecker schmeckt der Sommer!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.